Header_rechts_Zufall.jpg
Startseite arrow 19-02-2018


Quelle: Bürgerkurier (Online-Zeitung) vom 19.02.2018

   

Karnevalsgesellschaft Altenkirchen 1972 sagte „Danke“

Veröffentlicht am 19. Februar 2018 von wwa

ALTENKIRCHEN – Karnevalsgesellschaft Altenkirchen 1972 lässt die Session Revue passieren und bedankt sich bei ihren Gönnern, Helfern und Mitgliedern. – Mit Prinzessin Sabine I. wurde die neue Tollität am 17. November 2017 proklamiert. Seit her lag Altenkirchen wieder ganz im Bann des „Alekärjer Karneval!“ Zahlreiche Proklamationen besuchten die Altenkirchener Karnevalisten noch im alten Jahr.

Mit Prinzentreffen und diversen Sitzungsbesuchen bei befreundeten Vereinen begann das neue Jahr recht turbulent, bevor es in die heiße Phase ging! Der erste Höhepunkt stand auf dem Narrenfahrplan! Die große Prunksitzung in der „närrischen Stadthalle“ stand auf dem Programm. Hier gaben sich namhafte Künstler die Klinke in die Hand. Sitzungspräsident Marrazza und Zugleiter Fels hatten ein Programm der Superlative aufgestellt. „Wieder einmal eine Bombensitzung!“ schallte es nach der Veranstaltung durch die ausverkaufte Stadthalle.

„Altweiber“ frühstückten die Karnevalisten erst ausgiebig zusammen und fuhren dann zu den beiden Grundschulen in Altenkirchen und der Behindertenwerkstatt Flammersfeld. Um 11:11Uhr hatte wieder die Sparkasse Ww.-Sieg in Altenkirchen zum Schalterhallenkarneval geladen. Von dort aus ging es zur Amtsübernahme ins Rathaus. Der frisch gewählte Verbandsgemeindebürgermeister Fred Jüngerich übergab den „Schlüssel der Macht“ an das Narrenoberhaupt. Nach einem bunten Programm im Rathaussaal machten sich die Karnevalisten auf ins gegenüberliegende Kreisständehaus wo Landrat Michael Lieber zur Narretei geladen hatte. Nachdem die Westerwaldbank besucht wurde, hatte die KG  noch die Damensitzung bei Pfarrer Bruno Nebel zu absolvieren. Bei sämtlichen Auftritten stellten die verschiedenen Tanzcorps der KG Altenkirchen ihr beeindruckendes Können unter Beweis. Anschließend ging es geschlossen ins beheizte Festzelt, wo die „Mallorca-Party“ schon in vollem Gange war. Es wurde bis spät in die Nacht gefeiert, gesungen und gelacht.

Der dritte Kindermittmackarneval, unter dem Motto „Ritter und Prinzessinnen“, ist mittlerweile zu einem der Höhepunkte im Alekärjer Karneval geworden. Ein großes Zelt voller Kinder und Eltern die sichtlich Spaß haben. Das hat sich das Organisationsteam rund um Andrea Naumann von der KG Altenkirchen gewünscht und auch bekommen.

Mit dem großen Karnevalsumzug wurde der dritte große Höhepunkt eingeläutet. Pünktlich um 14:11 Uhr schlängelte sich der fast 60 Gruppen und Wagen starke närrische Lindwurm durch die Straßen von Altenkirchen. Ohne besondere Vorkommnisse verlief der große Umzug friedlich und sehr schön anzusehen, bevor es zur „Zugparty“ in den beheizten Festtempel am Weyerdamm ging. Die “NICE Party Band“ und „Party DJ Muli“ heizten dem Partyvolk kräftig ein. Am Aschermittwoch wurde im Vereinslokal MonA´s Eck traditionell zum Fischessen, von Wirtin Ramona Becker, geladen.

Die KG bedankt sich bei allen Helfern, Gönnern, Spendern, Festbuch-Inserenten, Müller Veranstaltungs-GbR, MonA´s Eck, Tanzcorps, Trainerinnen, Betreuerinnen und Elferräten sowie allen Mitgliedern und Besuchern für ihre tatkräftige Unterstützung und hoffen sie in der kommenden Session wieder begrüßen zu dürfen! Besonderer Dank geht auch an die beteiligten Feuerwehren, DRK, Polizei, Ordnungsamt und örtliche Presse ohne die der Karneval in Altenkirchen in diesem Ausmaß nicht möglich wäre. (hs) Foto: Renate Wachow

 

 
© 2018 KG-AK
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.